Was bedeutet ‘SaaS’?

SaaS einfach erklärt

Eine neue Abkürzung für einen altbekannten Service

Was bedeutet ‘SaaS’ eigentlich?

SaaS steht für Software as a Service.

Gemeint ist damit jegliche Software, die von Dritten betreut, verwaltet und zur Miete angeboten wird.
Es kann sich hierbei um den Service eines Webhosting, der Zurverfügungstellung von Datenbank-Speicher usw. handeln.

Was ist an ‘SaaS’ neu?

Nichts. Der Ausdruck, bzw. die Abkürzung für ‘Software as a Service’, kam zusammen mit dem Cloud-Computing auf.

Alles in der Server-Welt wurde nach ‘dynamisch’ auf einmal ‘elastisch’.
Wir bekamen ‘Elastic-Computing’, ‘Elastic-Cloud’ usw.
Das hört sich schon mal richtig nach Fortschritt an, klingt modern und nach HighTech…

Aber welche Vorteile gibt es mit ‘SaaS’?

Es gibt einen riesigen Vorteil in der ‘Elastic’-Welt: Das gekonnte Ausreizen von Ressourcen.

Das bedeutet, dass alle benötigten, physikalischen Ressourcen so auf die Teilnehmer verteilt werden, wie auch der tatsächliche Bedarf des Einzelnen besteht.
Fest- und flüchtiger Speicherplatz, Rechenleistung und Bandbreite sind also ‘elastisch’ geworden und jede ‘Cloud’ bekommt nach Vereinbarung bzw. Bedarf.
So wurde das Ressourcen-Problem ganz einfach gelöst.

Was habe ich als Consumer davon?

Im Prinzip zieht ein Endverbraucher relativ wenig Vorteile aus dem ganzen Cloud-, Elastic- und SaaS-Angebot.
Man muss hier schon mit Bedacht wählen, falls man sich überhaupt zu einer, auf dieser Technik basierenden Lösung entschließt.

Denn die Vorteile liegen allesamt beim Anbieter selbst:

  • Der Provider der Cloud oder von was auch immer kann die Ressourcen weitgehend automatisch verwalten lassen.
  • Somit erhält der Kunde knapp und genau bemessen, was für ihn auch vorgesehen ist.

Fazit:
Insgesamt eignet sich ‘SaaS’ für Leute, die es scheuen, eigene Server zu betreiben und dahingehend zu investieren.
Das Mieten von ‘Software as a Service’ stellt eine genaueste Abrechnung der tatsächlich verrichteten Arbeit durch den Provider dar.
Außer, dass die angebotenen IT-Systeme (Cloud, db, usw.) in ihrer Leistung dynamisch begrenzt werden, gibt es bei ‘SaaS’ keine Innovation.
Das bedeutet, dass es sich weder um Fortschritt, noch um eine Neuerung handelt.
Es handelt sich bei ‘SaaS’ um eine banale Marketing-Angelegenheit der kommerziellen IT-System-Provider.

Findest Du diesen Beitrag nützlich?
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Software und getaggt mit .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.