Der WordPress Webmaster

Professionelle WordPress Entwicklung wird heutzutage direkt online auf dem Webserver ausgeführt - lassen Sie sich von unserer Web Agentur exklusiv beraten

Managen von WordPress Webprojekten

Webanwendungen auf WordPress Basis organisieren, gestalten und entwickeln lassen

Das CMS erfreut sich immer größerer Beliebtheit und die Community der WordPress Entwickler und Nutzer wächst und wächst.
Deshalb ist das Erstellen von Webseiten mit WordPress heutzutage populärer denn je und viele Webmaster haben sich auf das CMS spezialisiert.

Fakt ist nämlich, dass man als professioneller WordPress Webmaster technisch und gestalterisch top ausgerüstete Webseiten in sehr kurzer Zeit erstellen kann.

Das bedeutet, dass stattdessen viel mehr Zeit für die Beschäftigung mit grafischen und funktionalen Elementen bleibt.
Diese Möglichkeit des flüssigen Arbeitens motiviert dementsprechend auch den Entwickler und so entsteht letztendlich eine solide und reife Webanwendung.

Warum WordPress CMS?

WordPress stellt ein modernes und relativ simpel zu bedienendes Backend zur Verfügung.
Man kann Administratoren, einfache Nutzer und frei definierbare, weitere User-Rollen anlegen, um z.B. Rechte für die Bearbeitung einzuschränken.

Das System ist quasi mit einer grafischen Benutzeroberfläche für die gesamte Bedienung ausgerüstet.
Darum benötigt der Webseiten-Betreiber eigens keinerlei Programmierkenntnisse, um die WordPress Entwicklung zu pflegen.

WordPress selbst ist Open Source nach GPLv2.
Das Schöne daran ist, dass es perfekt mit anderen Open Source Projekten, wie modernen PHP 7.x, hhvm, mariadb Servern usw. harmoniert.

Sogar Plugins zum Einbinden von highend Datenbank-Systemen wie elasticsearch sind auf dem Markt bereits vorhanden. Diese können so kurzfristig nutzbar gemacht werden.

Was macht einen guten WordPress Webmaster wirklich aus?

Nun ist es tatsächlich so, dass ein WordPress Webmaster in erster Linie Programmieren können muss.
Er sollte Code unterschiedlicher Programmiersprachen lesen, begreifen und schreiben können, um auch sicher mit dem CMS umzugehen.
Es reicht zum Beispiel nicht aus, nur PHP coden zu können. Die Erstellung startklarer Webanwendungen erfordert mehr.

Alle nötigen IT-Fachkenntnisse müssen auf dem neusten Stand gehalten werden.

Ein professioneller WordPress Webmaster sollte ein Allrounder in der Informationstechnik sein.
Dadurch kommt er auch mit den vielen verschiedenen Systemen, auf die WordPress aufsetzt, und die das CMS nutzt, zurecht.
Je mehr Wissen und Erfahrung der Webmaster in diversen Bereichen der IT mitbringt, umso hochwertiger wird das Webprojekt ausfallen.

Ein WordPress Webmaster sollte php, javascript, html und css aktiv anwenden können. Er muss mit Datenbank-Systemen vertraut sein und mit diesen umgehen können. Die Kenntnis weiterer Programmiersprachen wie zum Beispiel Python ist ebenfalls empfehlenswert.

Das Administrieren von Servern ist Pflicht und erleichtert ein Webmaster-Leben ungemein. Und vor shell-scripting macht doch ein echter IT-Profi auch nicht Halt.

Jedes Webprojekt muss unbedingt von Anfang an richtig gemanagt werden.

Ein Beispiel relativ aufwendiger WordPress Installationen sind unsere Marktplatz-Entwicklungen, wie z.B. das online Portal Ferienhäuser & Apartments am Balaton.

Die Herstellung solcher Anwendungen bedarf also nicht nur jahrelanger Erfahrung in den Bereichen Webentwicklung, Marketing, Design und Gestaltung, sondern noch reichlich weiterer Kenntnisse und Fähigkeiten.

Das Layout größerer Webprojekte muss von Beginn an sorgfältig strukturiert werden, damit die zukünftige Erweiterbarkeit und Usability gewährleistet ist.
Das setzt massive Erfahrung im Projektmanagement voraus.

Später folgende, globale Änderungen des Systems sind nicht nur kostspielig, sondern zerstören u.U. auch die wertvollen Suchmaschinen-Einträge, die zwischenzeitlich entstanden sind.

Außer IT Kenntnissen sind auch weitere Fähigkeiten gefragt.

Der WordPress Webmaster muss Grundlagen der Psychologie verstehen und logisch denken können. Selbst wenn er z.B. gestalterisch nicht besonders begabt ist, sollte er dennoch einen Sinn für Ästhetik besitzen.

Er muss die englische Sprache in Wort und Schrift beherrschen und die Sprache, in der die Webseite hauptsächlich verfasst wird, perfekt. Man könnte jetzt Witze machen und darüber lachen, dass ein Webmaster sieben Sprachen sprechen müsse. Bezieht man allerdings die Programmiersprachen, die er können muss, mit ein, dann sind es genau so viele.

Weiterhin sollte er wissen, was zum Beispiel ein Goldener Schnitt ist, nicht nur was eine shell, ein table, xml, jpg, png, svg oder ein feed.

Ein Webmaster braucht keine akademische Laufbahn zu haben.
Aber eine stetige Bereitschaft, fachlich dazuzulernen und dies auch zu tun, schon.

Für den Fall, dass Texter oder Grafiker nicht zur Verfügung stehen, sollte ein guter Webmaster auch deren Aufgaben übernehmen können.

Fazit: Ein guter WordPress Webmaster kann ein durchschnittliches Webprojekt alleine managen und gleichzeitig umsetzen

Die Argumente, einen WordPress Webmaster für ein Webprojekt zu beauftragen liegen demzufolge auf der Hand:

  • Die Entwicklung mit WordPress erspart Zeit und dem Kunden somit Geld.
  • Diese Zeit kann in Details investiert werden und die Webentwicklung damit verbessern.
  • Man hat mit einer WordPress Entwicklung eine sehr moderne Technik zur Verfügung. Damit ist man auf jeden Fall auf dem neusten Stand der Dinge.
  • Der Nutzer verfügt über ein fortschrittliches und funktionsreiches Backend, dass sich mittlerweile ganz ohne Programmierkenntnisse bedienen lässt.
  • Nicht nur der Webmaster kann demzufolge das WordPress System bedienen, sondern jede andere EDV versierte Person ebenfalls.
  • WordPress wird von Millionen Entwicklern und Nutzern auf der ganzen Welt täglich verwendet und deshalb aktivst weiterentwickelt.
  • Das macht WordPress Entwicklungen nicht nur zukunftssicher, sondern vor Allem zukunftsträchtig.

Es gibt natürlich kaum etwas, das nicht auch eine Schattenseite hätte:

  • WordPress ist ein weit verbreitetes CMS. Hat ein beliebtes Plugin oder das CMS selbst ein Sicherheits-Problem, dann haben es alle ähnlichen Installationen ebenfalls.
  • Das bedeutet, regelmäßige Updates zu installieren wird bei WordPress zur Pflicht. Ebenso müssen Plugins sorgfältig ausgewählt werden, sofern man diese nicht selbst programmieren möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.